Amadeus, Amadeus, oh, oh, oh Amadeus

  • 19. Amadeus Austrian Music Awards Verleihung

    Ende April war es wieder soweit und die 19. Amadeus Austrian Music Awards Verleihung ging über die Bühne. Gefeiert wurde die Vielfalt der heimischen Musik mit dem Who ist Who der österreichischen Musikszene. Durch den Abend und die aufwändig produzierte Show im Wiener Volkstheater mit spannenden Live-Acts wie @cesarsampson @paendamusic @lentoffiziell @keke_offiziell und vielen mehr führte, wie gewohnt, charmant Conchita.

Amadeus Warm-Up Party

  • Schon davor feierten die Stars auf der Universal Music Warm-Up Party. Zum 6. Mal lud Universal Music Künstler, Nominierte, Medien- und Geschäftspartner zum gemütlichen Warm-Up ins Glacis Beisl ein. Die liebe Bloggerin und Influencerin Christl Clear (@iamchristlclear) hat dabei auf Instagram einen exklusiven Einblick in den Abend geboten – so gab’s die Möglichkeit auch dort hautnah mit dabei zu sein. Für alle, die es verpasst haben, gibt es hier nochmal zusammengefasst ein paar Highlights aus ihrer Story:

    • Cesár Sampson plaudert über seine neue Single „Stone Cold” und den bisherigen europaweiten Erfolg nach dem ESC mit der Single „Nobody But you“
    • Paenda verrät, dass ihr neues Album “Evolution II” erscheint und sie bereits voller Vorfreude auf den ESC 2019 ist – 2019 toppt das Jahr 2018
    • Zweikanalton zum ersten Mal beim Amadeus freuen sich am meisten auf die Live-Acts des Abends und träumen schon von ihrem (hoffentlich) Auftritt im nächsten Jahr 
    • DJ Mosaken spricht über sein Outfit - das „Wunderbare Jahre“ T-Shirt (eine der erfolgreichsten Serien der 90-er Jahre) - und verrät, dass er schon immer einen Crush auf Winnie Cooper hatte
    Wer noch auf der Pre-Party mit dabei war seht ihr im Video:

  • Danach ging es straight zur Amadeus Verleihung – hier noch ein kurzer Auszug zu den Gewinnern:

Gewinner des Abends (Auszug)

  • Den Preis in der Kategorie HIP HOP/URBAN konnte Raf Camora mit nach Hause nehmen, in der Kategorie JAZZ/WORLD/BLUES heißt der Gewinner Norbert Schneider und der TONSTUDIOPREIS "BEST SOUND" presented by FAMA geht an Bilderbuch für ihr Album "mea culpa". Für das LEBENSWERK wurde in diesem Jahr die Erste Allgemeine Verunsicherung geehrt. Der Preis wurde ihnen nach einer Laudatio von Austropop Legende Gert Steinbäcker überreicht. Die EAV ist ohne Zweifel eine der erfolgreichsten Bands in der österreichischen Popgeschichte. Wir gratulieren ihnen und allen anderen Gewinnern des Abends sehr herzlich!